Sie sind hier: Zuchtstuten » Alcina



St.Pr.St. Alcina, Fuchs, geb. am 06.05.2002 mit Stutfohlen La Traviata v. Levisonn

Alcina ist eine gelungene Kombination ihrer edlen, typvollen Mutter Semira mit dem kapitalen Hauptvererber Argentinus. Hochverdient wurde der 25-jährige Argentinus 2005 zum Hannoveraner Hengst des Jahres gekürt. Er ist einer der erfolgreichsten Vererber der Welt.

Alcina hat von beiden Eltern viel mitbekommen: den Rahmen und das schöne, an Absatz erinnernde Gesicht ihrer Mutter (Inzucht auf Absatz und die Argentan-Großmutter Landschaft v. Lateran), mittleres Kaliber, die von beiden Eltern geerbte exzellente Springveranlagung (Manier: 9, Vermögen: 9) bei guter Rittigkeit sowie die einmaligen Interieureigenschaften des Argentinus. Mit Abke  brachte sie zunächst zwei Stutfohlen, die beide Staatsprämie erhielten. St.Pr.A. Amber Noelle und St.Pr.St. Almira, die inzwischen unter Julia Herbst erfolgreich als Dressurpferd bis L unterwegs ist. Es folgten zwei sportliche Hengstfolen von Numero Uno: Narcotic 4, geb. 2008, inzwischen siegreich in A**-Springen unter Hanna Nold und Nero, geb. 2010. Anfang Mai 2011 brachte Alcina ein erstklassiges Stutfohlen von Levisonn, 2014 beste Stute der Schau in Dannenberg, Han.Pr.St. La Traviata. 2013 folgte ein drittes Hengstfohlen von Numero Uno, Nikita. Im vierten Anlauf klappte es 2014 mit einem Numero Uno-Stutfohlen Nairobi. 2016 fohlte Alcina von dem inzwischen S-erfolgreichen Cent aus unserer eigenen Zucht ein Hengstfohlen, Clausewitz. 2017 führt sie ein sehr schickes Stutfohlen von dem jungen Ausnahmevererber Cascadello I, Coimbra. 2018 ist eine Besamung entweder mit Quickly de Kreisker oder Chilli Morning geplant, die beide sehr hoch im Blut stehen und im Spitzensport unterwegs sind.




xx-Anteil: 24,61%





Seitenanfang